• Waibl Header6
  • Integrative Therapienund komplementäre Medizin
  • Waibl Header4
  • Waibl Header1
  • Waibl Header1
    Seit Sommer 2017
    in Landsberg am Lech
  • Integrative Therapien und komplementäre Medizin
    Integrative Therapien
    und komplementäre Medizin
  • Beschwerden

Beschwerden

Bitte klicken Sie auf das jeweilige Krankheitsbild für mehr Informationen.


Burn-out / Erschöpfung / chronische Müdigkeit

Warum bin ich so unglaublich müde und ständig am Ende mit den Nerven? Warum habe ich so bleierne Glieder und Watte im Kopf? Wo ist meine Konzentration geblieben? Weshalb fühle ich mich wie zerschlagen und kann keinen Sport mehr machen? Wieso hilft es nicht, wenn ich zehn Stunden pro Nacht schlafe? Warum wache ich nachts ständig auf?

Ein Erschöpfungszustand hat viele Gesichter – und er kann lange anhalten und zu einem quälenden, täglichen Begleiter werden. Zur Müdigkeit, Energielosigkeit und Antriebslosigkeit gesellen sich andere Symptome hinzu:

  • schwere Einschlaf- und Durchschlafstörungen
  • lang anhaltende oder häufig wiederkehrende Infekte vor allem der Atemwege, generelle Infektanfälligkeit
  • Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit
  • depressive Verstimmungen, Angstzustände
  • Verschlechterung der Symptome bei und nach körperlicher Anstrengung
  • Unruhe und Gereiztheit
  • geringe Belastbarkeit, rasche Überforderung
  • häufige Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit
  • Nackenverspannungen und Muskelschmerzen
  • Magen-Darm-Störungen
Neben bestimmten Erkrankungen, die typischerweise mit Erschöpfung einhergehen, gibt es viele andere Gründe für eine Schieflage unseres Energiesystems. Dazu zählen:

  • lang anhaltender psychischer, mentaler oder körperlicher Stress
  • Schilddrüsenstörungen, z. B. Hashimoto und Unterfunktionen
  • die Stoffwechselstörung HPU/KPU
  • Nebennierenschwäche (Adrenal Fatigue)
  • Ungleichgewichte der Geschlechtshormone
  • Stoffwechselstörungen, wie eingeschränkte Leberfunktion oder Verdauungsprobleme
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Eisenmangel oder Anämien
  • Mangel an bestimmten Mikronährstoffen
  • chronische Immunbelastungen, z. B. durch Borreliose oder Herpesviren wie dem Epstein-Barr-Virus EBV
  • Mitochondriopathien, wie CFS/ME, Fibromyalgie, CMS
  • Belastung mit Schwermetallen und anderen Umweltgiften
Chronische Erschöpfung oder gar ein Burn-out muss immer ganzheitlich betrachtet und behandelt werden, da selten nur einer der Faktoren verantwortlich ist. Wir gehen Ihrer Erschöpfung auf den Grund und stellen ein Behandlungskonzept für Sie zusammen.

chronische Vergiftungen / Schwermetallbelastungen

Erschöpfungserkrankungen, Krebs, neurodegenerative Erkrankungen, Infektanfälligkeit, Autoimmunerkrankungen, Allergien oder gar Depressionen...:
Für viele chronische körperliche Beschwerden unserer Zeit wird eine Überlastung mit Umweltgiften mitverantwortlich gemacht. Die Menge an Toxinen, denen wir ausgesetzt sind, ist beinahe unüberschaubar geworden: Pflanzenschutzmittel, Unkrautvernichtungsmittel, Rückstände aus der Düngung von Feldern und Wiesen, Flammschutzmittel, Bau- und Wohngifte, Feinstaub, Schwermetalle, Aluminium, Arsen, Zusatzstoffe in den Lebensmitteln, Weichmacher in Plastik oder Kosmetik … Die Liste lässt sich fortführen. Umwelttoxine beeinträchtigen die natürlichen Abläufe in unserem Körper, sie stören den Hormonhaushalt oder überlasten unsere Entgiftungsorgane. Manche blockieren Rezeptoren an den Zellen oder fordern unser Immunsystem heraus.

Kein Wunder also, dass die Therapie chronischer Vergiftungen und Schwermetallbelastungen ein wichtiger Teil der naturheilkundlichen Behandlung ist. Im Heilkundezentrum Waibl diagnostizieren wir chronische Vergiftungen und Schwermetallbelastungen. Die Anleitung zur Vermeidung weiterer Intoxikationen, die Behandlung der Entgiftungsorgane und die Ausleitung von Umweltgiften und Schwermetallen nehmen einen wichtigen Stellenwert in unserer Praxis ein.

Stoffwechselstörungen

„Vom Essen bis zur Energie aus der Zelle“ – so könnte man etwas salopp ausgedrückt den Begriff „Stoffwechsel“ umschreiben. Ein gesunder Stoffwechsel trägt zu Kraft, Vitalität, Wohlbefinden, einer guten Hirnfunktion und gutem Schlaf sowie einem optimalen Gewicht bei. Eine Stoffwechseltherapie kann demzufolge dazu beitragen, sich fit und energetisch zu fühlen. Zudem beugt ein gesunder Stoffwechsel Krankheiten vor. Eine Stoffwechseltherapie ist eine gute „Well-Aging-Maßnahme“.

Alle Beschwerden, die aus einer mangelnden oder fehlerhaften „Nährstoffumsetzung“ (aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten) in unseren Zellen hervorgehen, nennt man Stoffwechselstörungen. Übergewicht, erhöhtes Cholesterin, erhöhte Blutfettwerte, Probleme mit dem Blutzucker, Leberbeschwerden, vermehrte Harnsäure (Gicht), chronische Müdigkeit, beschleunigte Zellalterung und vieles mehr können die Folgen sein.

HPU/KPU

Sie sind schon länger erschöpft und kraftlos? Sie vertragen keinen Stress, haben Schlafstörungen oder depressive Verstimmungen, Ängste? Sie haben wenig Muskelkraft oder Gelenkbeschwerden, oft Verdauungsprobleme oder Unverträglichkeiten? Dem könnte unter anderem eine HPU/KPU (Hämopyrrollaktam-Urie bzw. Kryptopyrrol-Urie) zugrunde liegen. HPU/KPU ist eine Stoffwechselstörung (genauer gesagt des Häm-Stoffwechsels), die ererbt oder erworben sein kann. Sie hat vielfältige Auswirkungen auf den Körper und die Psyche und wir oft nicht erkannt. Sie betrifft die Mitochondrien, die Kraftwerke in unseren Zellen. HPU/KPU führt unter anderem zu Mikronährstoffmängeln und wirkt sich negativ auf die Entgiftungsfähigkeit der Leber aus. Wird HPU/KPU diagnostiziert, ist das oft eine Erleichterung für Betroffene, die teilweise bereits seit ihrer Kindheit an gesundheitlichen und/oder psychischen Beschwerden leiden. Es gibt viele Möglichkeiten, HPU/KPU zu behandeln. Im Heilkundezentrum Waibl sind wir spezialisiert auf die Diagnose und Behandlung von HPU/KPU.

Schilddrüsen-Erkrankungen

Haben Sie für Ihre Beschwerden die Schilddrüse im Verdacht? Wurde bei Ihnen Hashimoto oder eine Unterfunktion diagnostiziert? Klappt es mit der Einstellung der Schilddrüsenhormone nicht so richtig? Möchten Sie sich über eine ganzheitliche Behandlung informieren?

Haben Sie trotz Hormontherapie Beschwerden?

Es gibt Hashimoto-Betroffene oder Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion, die sich trotz Hormontherapie nicht wohlfühlen. Symptome bleiben auch bestehen, wenn sich die Blutwerte mit Hilfe von Schilddrüsenhormonen normalisiert haben, oder die Dosierung wird ständig gesteigert, obwohl dadurch keine Besserung eintritt. Diese Menschen sind weiterhin müde und schlapp. Sie haben Schlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden, Muskel- und Kopfschmerzen, Haarausfall oder depressive Verstimmungen. Sie können sich nicht konzentrieren, nehmen an Gewicht zu, sind erschöpft oder vertragen keine Belastungen mehr. Bei der Hashimoto Thyreoiditis kommt dazu, dass es sich um einen autoimmunen Prozess handelt, der mit einer Dauerentzündung einhergeht. Diese Entzündung kann mitursächlich für Beschwerden bei Hashimoto sein.

Störungen der Schilddrüse können sich vielfältig äußern. Oft werden die Symptome nicht der Hormondrüse zugesprochen, weil sie so „allgemein“ und diffus sind und bei vielen Erkrankungen vorkommen können. Es gibt zwar typische Symptome, sowohl für eine Schilddrüsenunterfunktion als auch für Schilddrüsenüberfunktion. Eine klare Abgrenzung ist aber unter Umständen nicht möglich – so können Unruhe, Konzentrationsprobleme, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen genau so Symptome einer Über- wie einer Unterfunktion sein.

Hier gilt es, besonders aufmerksam und ganzheitlich vorzugehen.

Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion ganzheitlich behandeln

Wenn Sie bereits Schilddrüsenpatient sind oder Ihre Symptome auf die Schilddrüse zurückführen, erhalten Sie im Heilkundezentrum Waibl eine gründliche (Neu-)Beurteilung Ihrer Erkrankungsgeschichte und Beschwerden:

  • Analyse bisheriger Befunde
  • ergänzende Laboruntersuchungen und naturheilkundliche Diagnostik
  • ausführliche Beratung und Aufklärung zur Funktion der Schilddrüse und den Faktoren, die sie beeinflussen
  • Miteinbeziehen der T4-T3-Umwandlungsfaktoren und der Zellantwort auf Schilddrüsenhormone
  • Mitbehandlung der anderen betroffenen Hormondrüsen
  • naturheilkundliche und komplementärmedizinische Therapie (auch parallel zur schulmedizinischen Behandlung)
  • Behandeln der Einflussfaktoren auf den Autoimmunprozess bei Hashimoto Thyreoiditis und Morbus Basedow
  • adäquate Jodtherapie

Wechseljahresbeschwerden

Depressive Verstimmungen, Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Hitzewallungen, Gereiztheit, Gewichtszunahme, Stressintoleranz, Schleimhauttrockenheit ... die Liste der möglichen Wechseljahresbeschwerden ist lang. Wechseljahresbeschwerden können bereits Mitte Dreissig auftreten. In dieser Vor-Phase der Wechseljahre (Prämenopause) sinkt der Hormonspiegel bereits, die Eisprünge werden seltener. Insbesondere der zuerst sinkende Progesteronspiegel macht vielen Frauen zu schaffen. Heute kann man beobachten, dass durch langjährige Pilleneinnahme, Stress und Umwelteinflüsse wie Xenoöstrogene oder andere hormonwirksame Substanzen viele Frauen schon früh hormonelle Beschwerden entwickeln. Die Wechseljahre, ob früh oder erst später, bringen manchmal auch die anderen Hormondrüsen aus dem Gleichgewicht: Schilddrüse und Nebenniere. Den hormonellen Regelkreisen gehen wir im Heilkundezentrum Waibl detailliert auf die Spur und regulieren mit unseren therapeutischen Möglichkeiten Ihren Hormonhaushalt soweit, dass Sie sich wieder wohler und fitter fühlen.

Rückenschmerzen / andere chronische Schmerzen

Sie plagen sich seit Längerem mit Schmerzen in den Gelenken, den Muskeln, im Schulter-Nacken-Bereich? Sie haben regelmäßig Kopfschmerzen oder Migräne? Ihr Rücken tut weh, wenn Sie sich bewegen, oder gar wenn Sie sitzen und liegen? Sie nehmen Schmerzmittel, damit Sie durch den Tag kommen? Mit chronischen Schmerzen zu leben kann sehr schwierig sein. Sie beeinträchtigen die Arbeitsfähigkeit, stören in der Freizeit und in der Pflege sozialer Kontakte. Häufig kommen begleitende Beschwerden dazu wie Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, depressive Verstimmungen oder Müdigkeit. Im Heilkundezentrum Waibl betrachten wir Ihre Schmerzen aus einem ganzheitlichen Blickwinkel. Mit vielfältigen Therapiemethoden in unserem Haus können wir aus dem Vollen schöpfen, um Ihnen eine ganz individuelle Schmerztherapie anbieten zu können.

Aber auch Hexenschuss, Schmerzen nach einem Bandscheibenvorfall, Ischias-Schmerzen oder andere akute Rückenschmerzen können wir mit unterschiedlichen Methoden behandeln.

Infektanfälligkeit

Zum fünften Mal diesen Winter erkältet? Der Husten bleibt wochenlang ein ungebetener Gast? Ständig ist Ihr Hals wund und Sie kriegen beim leisesten Luftzug Schnupfen? Sie fühlen sich ständig "halb krank", aber es bricht keine richtige Erkältung aus? Ein geschwächtes oder irritiertes Immunsystem kann sich ganz unterschiedlich zeigen: in einer erhöhten Anfälligkeit für grippale Infekte oder Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen, in der Schwierigkeit einen Infekt richtig "durcharbeiten" zu können oder in mangelnder Regenerationsfähigkeit nach dem Infekt.

Störungen des Säure-Basen-Haushaltes

Aus einer chronischen Gewebeübersäuerung können viele Beschwerden resultieren: Schmerzen in den Muskeln und in den Gelenken, Verdauungsstörungen, Müdigkeit und Erschöpfung, Übergewicht und Abnehmblockaden.

Die gute Balance zwischen Säuren und Basen in unserem Körper ist eine wichtige Voraussetzung für alle Stoffwechselvorgänge und die optimal Zellfunktion. Da der Körper nicht die kleinste Übersäuerung im Blut toleriert, verschiebt er saure Moleküle ins Zwischenzellgewebe. Dort verkleben diese den halbflüssigen Zwischenzellraum und stören den Stofftransport aus und in die Zelle. Eine „Übersäuerung“ ist also eigentlich eine Art „Verschlackung des Zwischenzellgewebes“. Die Behandlung einer Säure-Basen-Störung kann ein Katalysator sein für weitere Therapien und diese beschleunigen.

Abnehmblockaden

Sie haben jede erdenkliche Diät ausprobiert, fast nichts gegessen, Sport gemacht – das Gewicht will trotzdem nicht sinken. Seit Jahren versuchen Sie abzunehmen und ein für Sie gutes, gesundes Gewicht zu erreichen. Sie fühlen sich unwohl in Ihrem Körper, matt und unfit, vielleicht zeigen sich bereits gesundheitliche Auswirkungen des Übergewichts.

Abnehmblockaden können verschiedene Ursachen haben: Schilddrüsenstörungen, Stoffwechselblockaden, Medikamente, hoher Cortisolspiegel, mangelnder Sauerstoff an den Zellen, Zucker- statt Fettverbrennung, Mikronährstoffmangel, Basenmangel usw. Wir analysieren die Gründe für Ihre Abnehmblockade und entwickeln Lösungen dazu.

Diabetes

Sie haben die Diagnose Diabetes erhalten, nehmen bereits Medikamente dagegen ein oder spritzen sich Insulin? Diabetes Typ 2 (Diabetes mellitus) ist eine Störung des Zucker- und in der Folge auch Fettstoffwechsels, die immer mehr auch junge Menschen betrifft. Ein Übermass an Zucker im Blut führ zu erhöhter Insulinausschüttung, früher oder später reagieren die Zellen nicht mehr auf das Insulin und der Blutzuckerspiegel im Blut steigt. Oft ist Übergewicht der Grund dafür, aber auch Fehlernährung, Stress, zu wenig Bewegung und Stoffwechselblockaden tragen zum Entgleisen des Zuckerstoffwechsels bei. Mit unserer individuellen Stoffwechseltherapie können wir dabei helfen, Ihren Stoffwechsel und den Blutzucker wieder zu regulieren.

Durchblutungsstörungen

Durchblutungsstörungen bedeuten, dass zu wenig Sauerstoff in das betroffene Gebiet gelangt. Meistens sind Durchblutungsstörungen auf verkalkte Adern, also Arteriosklerose zurückzuführen. Sie können sich in den Beinen zeigen, dann fällt das Gehen zunehmend schwer und macht Schmerzen. Am Herzen führen Durchblutungsstörungen zu Herzenge (Angina Pectoris) z. B. mit Beschwerden bei Anstrengung. Später kann ein Herzinfarkt daraus resultieren. Auch ein Schlaganfall kann die Folge einer Durchblutungsstörung im Gehirn sein. Durchblutungsstörungen können aber auch andere Organe betreffen, z. B. Niere und Leber, die Organe leiden dann unter zu wenig Sauerstoff. Damit es nicht so weit kommt oder wenn Sie bereits wegen Durchblutungsstörungen behandelt werden, können wir eine ganzheitliche Therapie anbieten.