• Integrative Therapienund komplementäre Medizin
  • Heilkundezentrum Landsberg 15
  • Heilkundezentrum Landsberg 10
  • Heilkundezentrum Landsberg 11
  • Heilkundezentrum Landsberg 7
  • Heilkundezentrum Landsberg 8
  • Heilkundezentrum Landsberg 16
  • Heilkundezentrum Landsberg 12
  • Heilkundezentrum Landsberg 9
  • Heilkundezentrum Landsberg 17
  • Heilkundezentrum Landsberg 18
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Integrative Therapien und komplementäre Medizin
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg

Vegatest Hautwiderstandsmessung

Mit dem Vegatest-Gerät wird anhand des Hautwiderstandes gemessen, wie Ihr vegetatives Nervensystem - und damit der "Betriebschef" Ihrer Körperfunktionen - auf bestimmte Reize reagiert: Zeigt Ihr Regulationssystem ein Problem an oder ist alles in Ordnung? Der Vegatest wird als Teildiagnostik verwendet und dient der Vervollständigung des Gesamtbildes. Er wird immer für bestimmte Fragestellungen eingesetzt. Die Resultate aus dem Vegatest sind immer individuell und subjektiv anhand der vorliegenden Beschwerden zu beurteilen. Das heißt, es ist vom Therapeuten immer eine Interpretation des Befundes verlangt. Zusammen mit objektiven Messverfahren wie z. B. einem Laborbefund sowie der ausführlichen Anamnese ergibt sich ein Gesamtbild.

Im Vegatest-Gerät befinden sich digitale Bilder von bestimmten Substanzen, die im Körper eine Reaktion auslösen: z.B. Bakterien, Pilze, Schadstoffe, Schwermetalle, Allergene, Nahrungsmittel. Diese Bilder werden wie eine Art Fotografie hergestellt: So wie ein Fotoapparat ein Photonenabbild der Realität auf die Speicherkarte überträgt, wurden im Vegatest-Gerät die Frequenzen der Substanzen in digitale Signale übertragen und so gespeichert. Diese digitalen Bilder werden während des Tests über eine Handelektrode auf die Haut Ihrer Hand "projiziert". Das Gerät erfasst wiederum sofort die Reaktion Ihrer Haut auf dieses Bild. Ein Signal gibt an, wie und wie stark die Steuerzentrale Ihres Körpers auf den Reiz reagiert. Es ist in jahrelanger Forschungsarbeit technisch gelungen, die Streustrahlung aus der Umgebung sowohl bei der Herstellung der digitalen Substanz-Bilder als auch bei der Messung auf ein Minimum zu reduzieren.