• Integrative Therapienund komplementäre Medizin
  • Heilkundezentrum Landsberg 15
  • Heilkundezentrum Landsberg 10
  • Heilkundezentrum Landsberg 11
  • Heilkundezentrum Landsberg 7
  • Heilkundezentrum Landsberg 8
  • Heilkundezentrum Landsberg 16
  • Heilkundezentrum Landsberg 12
  • Heilkundezentrum Landsberg 9
  • Heilkundezentrum Landsberg 17
  • Heilkundezentrum Landsberg 18
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Heilkundezentrum Landsberg
  • Integrative Therapien und komplementäre Medizin

Vegaselekt Frequenztherapie

Vegaselekt ist eine Behandlungsmethode, die der Bioresonanz ähnlich ist. Sie gehört somit zu den biophysikalischen Informationstherapien, bei denen mit physikalischen Einzelfrequenzen und Frequenzbereichen gearbeitet wird. Mit Vegaselekt will man einen regulatorischen Effekt erreichen, der dem Körper hilft, wieder auf seiner eigenen, gesunden Frequenz zu arbeiten. Alle lebenden, gesunden Organe senden Frequenzbereiche (wellenartige Schwingungen) aus. Ist das Organ durch Krankheit oder mangelhafte Funktionsfähigkeit geschwächt oder geschädigt, verändert sich dieser Frequenzbereich. Das kann man einerseits messen (vergleiche Vegatest und Vegacheck unter Diagnostik), andererseits kann man die Schwingungen des gesunden oder kranken Organs auch auf einem Datenträger speichern und damit therapeutisch arbeiten.

Die genaue Erklärung, wie die Technik im Vegaselekt ihren Effekt erreicht, ist mit herkömmlichen wissenschaftlich-beweisenden Methoden noch nicht geliefert worden. In der alltäglichen Realität der therapeutischen Arbeit jedoch wird über positive Effekte berichtet.

Wie funktioniert Vegaselekt?

Beim Vegaselekt werden im Gerät vordefinierte Schwingungen (Frequenzen) mit patienteneigenen Schwingungen kombiniert und dann auf ein magnetisches Trägersignal gelegt. Das magnetische Trägersignal entspricht der Frequenz des Erdmagnetfeldes (Schumann-Resonanz). Das kann man sich vorstellen wie bei einem Radio: Stimmen und Musik werden über die Grundfrequenz des Radios gelegt und gelangen so von der Sendestation in unsere Wohnstuben.

Was will man mit Vegaselekt erreichen?

Wenn eine Organschwäche vorliegt, kann der Therapeut über das Vegaselekt-Gerät die Wellenbewegung (Frequenz) des gesunden Organs, die im Gerät gespeichert ist, zuführen.

Bei chronischen und degenerativen Erkrankungen gehen wir davon aus, dass der Körper in der Regulation blockiert ist. Mit Vegaselekt versucht man mit der leicht verstärkten "ungesunden" Frequenz eine Art "Aufmerksamkeitsimpuls" an den Körper zu geben, damit er wieder in die Eigenregulation gelangt.

Bei akuten, entzündlichen Erkrankungen kann man im Vegaselekt-Gerät patienteneigene Schwingungen auch umdrehen lassen (invertieren), und dann die invertierte Frequenz zurück zum Patienten leiten. Die Wellenbewegung der akuten Beschwerden soll durch die gegenläufige Bewegung abgeschwächt werden. Auch hier wieder ein Vergleich: Heutige moderne Kopfhörer sind in der Lage, Frequenzen aus den Umgebungsgeräuschen zu neutralisieren. So kann man z. B. im Zug ohne störende Nebengeräusche Musik hören, weil das Rumpeln des Waggons oder die Gepräche der Mitreisenden durch ein invertiertes Frequenzband aus dem Kopfhörer "neutralisiert" werden. Ergänzt wird diese invertierte Frequenz bei Vegaselekt z. B. mit der des gesunden Organs.

"Ausleitung" mit Vegaselekt?

Mit Vegaselekt ist keine Ausleitung irgendeiner Erkrankung, Impfung oder schädigenden Substanz möglich. Eine Substanz, eine Infektion oder eine Impfung kann nicht aus dem Körper "rausgefegt" bzw. entfernt werden. Mit Vegaselekt kann man der Erfahrung nach jedoch erreichen, dass der Körper seine gesunde Eigenregulation wieder herstellen kann, die durch den äußeren Einfluss blockiert wurde. Um bei der Impfung zu bleiben: Das Aluminium und die Fremdeiweiße aus dem Impfstoff sind natürlich auch nach einer Vegaselekt-Behandlung noch da, aber der Umgang des Körpers damit kann durch die Eigenregulation verändert werden.